Archiv

Der GAEB-Konverter 10 startet nur im Demomodus 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Der GAEB-Konverter 10 startet nur im Demomodus

erhalten Sie eine Fehlermeldung beim Starten des GAEB-Konverters installieren Sie bitte die neue Version. Diese finden Sie auch auf unserer Webseite https://gaeb-tools.de/downloads.

Sollte das Problem weiterhin bestehen deinstallieren Sie den T&T Lizenzierungsdienst (siehe FAQ: Deinstallation des GAEB-Konverter 10 Lizenzdienstes) und installieren den aktuellen Lizenzdienst.

 

 

Warum muss ich ein Update installieren?

 

Alle Daten werden verschlüsselt übertragen. Die Verschlüsselung beruht auf Zertifikaten, welche aus Sicherheitsgründen eine begrenzte Laufzeit haben. Ist das Zertifikat abgelaufen, kann der Lizenzdienst die Daten nicht mehr entschlüsseln und Sie erhalten diese Meldung. Dieser Zustand kann eintreten, wenn längere Zeit kein Update gemacht wurde. Daher empfehlen wir mindestens alle 6 Monate ein Update zu machen.

 

Der Virenscanner verhindert das Arbeiten mit dem GAEB-Konverter 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Der Virenscanner verhindert das Arbeiten mit dem GAEB-Konverter

Sollte der Virenscanner das ordnungsgemäße Funktionieren des GAEB-Konverters verhindern, so hilft in vielen Fällen diesen auf eine “Whitelist” des Virenscanners zu setzen.
Hierzu müssen folgende Programmdateien des GAEB-Konverters und des T&T Lizenz-Dienstes auf die Ausnahmeliste des Virenscanners gesetzt werden:

“C:\Program Files (x86)\GAEB-Konverter 10\GAEB-Konverter 10.exe”
“C:\Program Files (x86)\TuT Datentechnik GmbH\TuT Lizensierungs Dienst\LicenseClient.Core.exe”

Die folgenden Beispiele zeigen Ihnen, wo Sie die entsprechenden Einstellungen bei den wichtigsten Virenscannern finden:

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Sie lokale Administratorrechte benötigen, um die Einstellungen Ihres Virenscanners zu ändern.

(mehr…)

Wie übertrage ich die Lizenz und die Daten des GAEB-Konverter 10 auf einen neuen Computer? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Wie übertrage ich die Lizenz und die Daten des GAEB-Konverter 10 auf einen neuen Computer?

1. Sperrung der derzeitigen Aktivierung auf dem alten Computer
Zur Sperrung der derzeitigen Aktivierung auf Ihrem alten Computer klicken Sie auf diesem im alten GAEB-Konverter 10 auf dem Menüpunkt “Extras -> Lizenz umziehen”

In dem jetzt erscheinenden Formular wird Ihre aktuelle Lizenznummer angezeigt, welche Sie auf den neuen Computer übertragen möchten. Mit einem Klick auf “Lizenz umziehen” wird diese Lizenz jetzt von diesem Computer entfernt.
Tipp: notieren Sie sich ihre Lizenznummer, damit diese für die Aktivierung auf dem neuen Computer bereitsteht.

2. Aktivierung der Lizenz auf dem neuen Computer:
Die Software können Sie direkt von unserer Homepage https://www.gaebtools.de/downloads/software/ herunterladen und auf Ihrem neuen Rechner installieren.
Nach der Installation führen Sie bitte folgende Schritte durch:
a) öffnen Sie den GAEB-Konverter und klicken Sie im erscheinenden Formular auf die Schaltfläche für “gekaufte Lizenz aktivieren”

b) füllende Sie das jetzt folgende Registrierungsformular vollständig aus und klicken Sie auf “Online-Registrierung”
c) gehen Sie in das Menü “Extras->Lizenz aktivieren”, geben Sie Ihre Lizenznummer (bleibt unverändert) ein und klicken auf “Aktivieren”. Damit ist die Lizenzübertragung abgeschlossen.

3. Übernahme der Einstellungen (nur bei Verwendung der gleichen Version):
Möchten Sie Ihre Standardeinstellungen, z.B. für die Kalkulation, Dateipfad der Projektdatenbank oder bei Nutzung des Moduls “externe Datenanbindung” dessen Einstellungen übernehmen, so müssen Sie die folgende Dateien von Ihrem alten Computer aus dem Verzeichnis (standardmäßig) “C:\Benutzer\öffentlich\öffentliche Dokumente\T&T Datentechnik GmbH\GAEB-Konverter 10\” in das gleichnamige Verzeichnis des neuen Computers kopieren.
– Für die allgemeinen Einstellungen kopieren Sie die Datei “GAEB-Konverter 10.opt”
– Für die Einstellungen der externen Datenanbindung kopieren Sie die Datei “connectors.xml”
Wenn Sie selbsterstellte Druckvorlagen verwenden, dann vergessen Sie nicht diese auch auf den neuen Computer zu kopieren.

4. Übernahme der Einstellungen zu einer höheren Version:
Möchten Sie Ihre Standardeinstellungen, z.B. für die Kalkulation, Dateipfad der Projektdatenbank oder bei Nutzung des Moduls “externe Datenanbindung” dessen Einstellungen nachträglich bei einem Versionswechsel, z.B. von Version 9 auf Version 10 des GAEB-Konverters  übernehmen, so müssen Sie die folgende Dateien von Ihrem alten Computer aus dem GAEB-Konverter 9 Verzeichnis (standardmäßig) “C:\Benutzer\öffentlich\öffentliche Dokumente\T&T Datentechnik GmbH\GAEB-Konverter 9\” in das entsprechende GAEB-Konverter 10 Verzeichnis des neuen Computers (standardmäßig) “C:\Benutzer\öffentlich\öffentliche Dokumente\T&T Datentechnik GmbH\GAEB-Konverter 10\” kopieren.
– Für die allgemeinen Einstellungen kopieren Sie die Datei “GAEB-Konverter 9.opt” und benennen Sie diese in “GAEB-Konverter 10.opt” um.
Öffnen Sie dann die soeben kopierte und umbenannte Datei “GAEB-Konverter 10.opt” mit einem Texteditor, z.B. den in Windows enthaltenen “Editor”.
Ändern Sie dann den Versionseintrag in der ersten Zeile in der Datei von Ihrer GAEB-Konverter 9 Version, hier im Beispiel die Version “09.03.0161“, in die Version “10.00.0000” und speichern Sie dann die Änderung ab.

Beim nächsten Start des GAEB-Konverter 10 wird dann die Optionsdatei für die allgemeinen Einstallungen in das GAEB-konverter 10 – Format angepasst.
– Für die Einstellungen der externen Datenanbindung kopieren Sie die Datei “connectors.xml”
Wenn Sie selbsterstellte Druckvorlagen verwenden, dann vergessen Sie nicht diese auch auf den neuen Computer zu kopieren.

5. Übernahme Ihrer Projektdaten:
Möchten Sie auch Ihre Projektdatenbank (komplett mit allen Projekten) von Ihrem alten Computer auf Ihrem neuen Computer übernehmen, kopieren Sie bitte vom alten Computer die Datei „ProjectDB.mdb“ aus dem Verzeichnis (standardmäßig):
„C:\Benutzer\öffentlich\öffentliche Dokumente\T&T Datentechnik GmbH\GAEB-Konverter 10\Projekte“ und speichern Sie diese auf Ihrem neuen Computer in das gleichnamige Verzeichnis.
Sollte Ihre Projektdatenbank (größer als 372 KB) nicht im Standardverzeichnis liegen, so können Sie den derzeitigen Standort Ihrer „ProjectDB.mdb“ aus dem GAEB-Konverter auf dem alten Rechner im Menü „Extras > Programm-Einstellungen“ entnehmen.

Warum soll ich den GAEB-Konverter 10 registrieren? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Warum soll ich den GAEB-Konverter 10 registrieren?

Um einen schnellen und effizienten Support bieten zu können reagiert unser CRM- und Lizenzverwaltungssystem auf eingehende Telefonnummern und stellt uns alle relevanten Informationen zu dem Anrufenden zur Verfügung.
Daher ist eine ordnungsgemäße Registrierung des Anwenders für die Nutzung des GAEB-Konverters erforderlich. Ohne Registrierung ist keine Aktivierung der Lizenz/Testlizenz möglich.

Wie erfolgt die Produktaktivierung auf einem Einzelplatz PC? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Wie erfolgt die Produktaktivierung auf einem Einzelplatz PC?

Im GAEB-Konverter unterscheiden wir zwischen der Registrierung (Angabe ihrer Kontaktdaten), Aktivierung (Freischaltung der Software zur Nutzung) und Lizensierung (gekaufte Version).

Beim ersten Starten des GAEB-Konverters erhalten Sie folgende Auswahl:

Für die Demoversion ist keine Registrierung erforderlich, Schließen Sie für diese Version einfach das Formular über das “X” oben rechts in der Ecke des Formulars.  Die Software läuft mit folgenden Einschränkungen: alle Preise werden auf “0” gesetzt, Texte werden ab dem 25. Zeichen als “x” dargestellt, der Export ist teilweise auf 25 Datensätze beschränkt. Für eine spätere Registrierung rufen Sie im GAEB-Konverter das Menü „Extras/Registrierung“ auf.

Für die Nutzung der 7-Tage Vollversion werden Sie aufgefordert sich zu registrieren. Nachdem Sie ihre Firmendaten eingegeben und auf „Online-Registrierung“ geklickt haben, erhalten Sie eine Aktivierung, mit der Sie die Software 7 Tage in vollem Umfang nutzen können. Eine Kündigung der Testaktivierung ist nicht notwendig.

Haben Sie eine GAEB-Konverter Lizenz ohne Dongle käuflich erworben, erhalten Sie von uns eine Lizenznummer. Tragen Sie die Lizenznummer (Menüpunkt „Extras -> Lizenz aktivieren“) in das entsprechende Feld ein und klicken auf „Aktivieren“. Ist ihr PC mit dem Internet verbunden, erhalten Sie die Aktivierung vollautomatisch, andernfalls ist die Aktivierung per E-Mail möglich.

Haben Sie eine Lizenz mit Dongle erworben stecken Sie den USB-Dongle an und warten bis die Windows-Meldung kommt: “Gerät kann jetzt verwendet werden”. Starten Sie im Anschluss den GAEB-Konverter, Ihre Lizenz ist damit aktiviert.

Online-Aktivierung

Ist ihr PC mit dem Internet verbunden, erfolgt die Aktivierung vollautomatisch. Verhindert Ihre Firewall die Kommunikation zwischen dem GAEB-Konverter und unserem Lizenzserver können Sie in den meisten Fällen die Registrierung/Aktivierung auch per Mail vornehmen. Unser Lizenzserver sendet Ihnen automatisch die Aktivierungsdatei zurück, welche Sie durch Doppelklick in den GAEB-Konverter einlesen können. Wir empfehlen jedoch die Firewall so zu konfigurieren (siehe Installationsanleitung), das eine Online-Aktivierung möglich ist, weil PC-gebundene Aktivierungen alle 3 Monate und Dongle-gebundene Aktivierungen alle 12 Monate erneuert werden müssen.

Hinweis: Nur nach erfolgreicher Registrierung ist eine Aktivierung der Software möglich.

 

Was bedeutet “hardwaregebundene Lizenz” und “donglegebundene Lizenz”? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Was bedeutet “hardwaregebundene Lizenz” und “donglegebundene Lizenz”?

hardwaregebundene Lizenz

Bei einer hardwaregebundenen Lizenz ist die Nutzung an den jeweiligen PC/ Notebook/ Tablet/ Maschine gebunden. Dazu wird aus Hard- und Softwarekomponenten des PC eine eindeutige Identität (Fingerabdruck) erzeugt, welche in Kurzform als Maschinennummer angezeigt wird.

Dieser Fingerabdruck ist der Schlüssel zum Lesen/Entschlüsseln der Lizenzdatei und zur Freischaltung der Software. Werden kleinere Änderungen an der Maschine vorgenommen z.B. Wechsel der Grafik- oder Netzwerkkarte, funktioniert der Schlüssel weiterhin.

Windowsupdates ändern häufig die Identität des PC/ Maschine. Summieren sich diese Änderungen über einen längeren Zeitraum führt es dazu, dass die Lizenzdatei nicht mehr gelesen/ entschlüsselt werden kann. Durch regelmäßiges Aktualisieren Ihrer GAEB-Software (Updates) kann dies vermieden werden.

Sollen größere Hardware-Änderungen oder ein Update von Windows 10 auf Version 11 vorgenommen werden, ist die Lizenz vor Umbau/Update von dem PC zu trennen und nach dem Umbau/Update wieder mit dem PC zu verbinden, siehe FAQ „Lizenzumzug“. Damit im Fall einer ungeplanten Reparatur (Defekt, Virenbefall) die Lizenz nicht verloren ist, hat die PC-gebundene Lizenz generell eine Gültigkeit von 3 Monaten und wird automatisch verlängert, sofern eine Online-Verbindung zum T&T-Lizenzserver besteht. Ist eine Online-Aktivierung z.B. aus Sicherheitsgründen nicht möglich, kann die Lizenz auch per Mail vom Benutzer aktualisiert werden.

donglegebundene Lizenz

Bei der donglegebundenen Lizenz ist die Nutzung an jedem PC /Notebook/ Tablet/ Maschine möglich, an dem der Dongle angeschlossen ist. Vorteil dieser Lizenzart ist, dass Windowsupdates und Änderungen an einem PC keinen Einfluss auf die Lizenznutzung haben. Nachteilig sind jedoch die Anschaffungskosten sowie ein möglicher Verlust des Dongles. Damit bei Verlust des Dongles nicht die Lizenz verloren ist, hat die donglegebundene Lizenz eine Gültigkeit von 12 Monaten und wird automatisch verlängert, sofern eine Online-Verbindung zum T&T-Lizenzserver besteht. Ist eine Online-Aktivierung z.B. aus Sicherheitsgründen nicht möglich, kann der Dongle auch per Mail oder an einem beliebigen PC mit installierter GAEB-Software außerhalb des Sicherheitsbereiches (z.B. am Heim-PC) aktualisiert werden.

Deinstallation des GAEB-Konverter 10 Lizenzdienstes 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Deinstallation des GAEB-Konverter 10 Lizenzdienstes

    1. Starten Sie Ihre Windows-Einstellungen über Ihr Windows-Startmenü:
    2. Wählen Sie in den Einstellungen den Punkt „Apps“ um sich die Anwendungen anzeigen zu lasse, welche Sie deinstallieren möchten.
    3. Suchen Sie in der „Apps“-Liste den Eintrag „TuT Lizensierungs Dienst“.
      Klicken Sie diesen bitte an. Über die Schaltfläche „Deinstallieren“ wird dieser Dienst deinstalliert.
Deinstallation des GAEB-Konverter 9 Lizenzdienstes „Ampel“ (Client Service) 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Deinstallation des GAEB-Konverter 9 Lizenzdienstes „Ampel“ (Client Service)

  1. Schließen Sie bitte den GAEB-Konverter (falls noch nicht geschehen)
  2. Gehen Sie (mit Hilfe des Windows-Explorers) in das Verzeichnis: „C:\Program Files (x86)\ClientService\
  3. Starten Sie die Datei „Uninstall.cmd“ mit Administratorrechten.
    Sollten das Verzeichnis danach noch immer nicht geleert sein, so führen Sie noch die Datei „Uninstall.exe“ aus. Im Anschluss sollten alle Dateien in diesem Verzeichnis gelöscht sein.
  4. Das Verzeichnis „ClientService“ kann bei Bedarf dann komplett gelöscht werden.
Muss MS-Excel® auf meinem Computer installiert sein? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Muss MS-Excel® auf meinem Computer installiert sein?

Nur wenn Sie die Excel-Schnittstelle des GAEB-Konverters nutzen (Excel-Modul) oder die EFB-Blätter (EFB-Kalkulation) ausgeben möchten, benötigen Sie ein auf dem gleichen PC ein installiertes MS-Excel®. Die Online-/Webversion von MS-Excel® sowie andere Excel-Versionen wie Open-Office werden nicht unterstützt.

Warum startet das Setup nicht? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Warum startet das Setup nicht?

Liegt das Setup-Programm auf einem Netz-Laufwerk, führen Sie bitte die Installation über Rechtsklick “als Administrator ausführen” aus oder kopieren Sie das Setup-Programm auf ein lokales Laufwerk und starten die Installation mit Doppelklick.

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner