Warum gibt es verschiedene GAEB-Formate?

Warum gibt es verschiedene GAEB-Formate? 150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Das ist historisch gewachsen. Alles angefangen hat es Anfang der Achtziger Jahre mit dem GAEB85-Format, welches mit wenig Änderungen noch heute unter dem Namen GAEB-90 weit verbreitet ist. Zu diesem Zeitpunkt kannte noch keiner Windows; d.h. das GAEB90-Format wurde vom GAEB-Ausschuss zu tiefsten DOS-Zeiten entwickelt. Es ist daher ein sehr einfaches Format, bei dem keine Textformatierungen (fett oder kursiv) möglich und die Zeilenanzahl und Zeilenlängen fest vorgegeben sind. Als Dateiendung wird in der Regel ein „d“ (für Datenaustausch) verwendet – z.B. *.d83 oder *.d84.

Mit der Verbreitung von Windows wurde das Verlangen größer, auch bei Ausschreibungen die Möglichkeiten von Windows nutzen zu können und es wurde das GAEB2000-Format ins Leben gerufen. Damit konnten als LV-Ersteller ihre Leistungsverzeichnisse „hübsch“ gestalten; also mit verschiedenen Schriftarten und –farben und sogar mit Anlagen. Auch sind neue Felder und Austauschphasen im GAEB2000 hinzugekommen. Und als Dateiendung findet man das „p“ (für Phase) – z. B. bei *.p83. Leider lies die Dokumentation sehr viel Spielräume für eigene Interpretationen, welches zu vielen Problemen in der Praxis führte und man entschied sich, das Ganze auf Basis XML neu anzugehen.

XML ist ein universelles und internationales Austauschformat. Manch einer wird es vielleicht aus dem privaten Bereich kennen: wenn man beispielsweise Informationen zu seiner Bank oder zum Finanzamt sendet, sind dies in der Regel XML-Dateien. Und da der GAEB-Standard damals auch internationale Verbreitung finden sollte, war es mehr oder weniger eine Notwendigkeit, dass der GAEB-Ausschuss für alle “GAEBler” das GAEB-XML-Format entwickelt hat. Als Dateiendung wird hier ein „x“ verwendet (z.B. *.x83). Das GAEB-XML-Format wird vom GAEB-Ausschuss ständig weiterentwickelt, so dass es zwischenzeitlich innerhalb des GAEB-XML-Formates mehrere Versionen gibt. In der derzeit aktuellsten Version 3.3 des GAEB-XML-Formates können sogar die sogenannten BIM-Daten (building information modeling) übertragen werden.

Einen kurzen Überblick über alle Unterschiede zwischen den drei GAEB-Formaten erfahren Sie:

Sind diese GAEB-Formate untereinander kompatibel?
Aufgrund der inhaltlich doch sehr großen Unterschiede zwischen den drei GAEB-Formaten sind diese leider untereinander nicht kompatibel bzw. eine Konvertierung nur bedingt möglich.
Mit Ihrem GAEB-Konverter können Sie zwischen den drei GAEB-Formaten konvertieren. Dabei wird der GAEB-Standard zu 100% eingehalten. Der integrierte GAEB-Tester prüft sowohl bei der Erstellung als auch bei der Bearbeitung von GAEB-Dateien die Einhaltung des GAEB-Standards und erstellt ein ausführliches Fehlerprotokoll, aus dem Sie ganz genau entnehmen können, wo welche Fehler in der Datei enthalten sind.

Wer mehr über die verschiedenen GAEB-Formate erfahren will, kann an unseren vielen Webinaren, Schnupperkursen und Seminaren deutschlandweit oder online teilnehmen;
z.B. Online-GAEB-VOB-Schnupperkurs am Freitag, dem 05.03.2021 von 09:00 – 12:00 Uhr.
Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter www.gaeb-tools.de/schulung/ oder unter +49 3378 20279-11.
Für eine Anmeldung nutzen Sie einfach das Anmeldeformular.

FEBRUAR-Angebot für Kunden:
Beim Zukauf des Moduls „GAEB-XML“ zu einer bestehenden Lizenz gewährt die T&T Datentechnik GmbH Ihren Kunden 20% Rabatt.