• 5. Februar 2021

<p id="FAQ-Bestellung01"><strong>Was ist der Unterschied zwischen Einzelplatz-, Mehrplatz-, PC-, Dongle-, Server- und Konzernlizenzen? (GAEB-Konverter 9)</strong></p>

Was ist der Unterschied zwischen Einzelplatz-, Mehrplatz-, PC-, Dongle-, Server- und Konzernlizenzen? (GAEB-Konverter 9)

Was ist der Unterschied zwischen Einzelplatz-, Mehrplatz-, PC-, Dongle-, Server- und Konzernlizenzen? (GAEB-Konverter 9)

150 150 GAEB Tools - Das umfassende Softwarepaket

Einzelplatzlizenzen werden unterschieden in:

  • PC-gebundene Lizenz: Diese Lizenz kann auf einem PC genutzt werden, denn sie ist an die Hardware des PC gebunden. Ändert sich die Hardware benötigt man einen neuen Aktivierungsschlüssel. Bei geringfügigen Änderungen (z.B. verursacht durch Windowsupdates) wird automatisch von unserem Lizenzserver ein neuer Aktivierungsschlüssel vergeben. Bei größeren Änderungen, oder soll die Lizenz auf einen anderen PC übertragen werden, muss vorher die Aktivierung gesperrt werden. Wenden Sie sich hierzu an unsere Hotline.
  • Dongle-gebundene Lizenz: Diese Lizenz kann auf beliebig vielen PC installiert werden, genutzt jedoch nur an dem PC, an dem der Dongle angeschlossen ist.


Mehrplatzlizenzen
werden unterschieden in:

  • mehrere Einzelplatzlizenzen mit zentraler Datenspeicherung: Hier handelt es sich um kaufmännisch, rabattierte Einzelplatzlizenzen, die auf die gleiche Datenbank (liegt meist auf einem Server) zugreifen.
  • Serverlizenzen: Diese sind zwingend beim Einsatz eines Terminalservers erforderlich. Unterschieden wird hier zwischen der Anzahl der gleichzeitigen Nutzer und der Anzahl der Clients (Endgeräten), von denen aus die Lizenzen genutzt werden können. Beispiel: Soll von 5 Nutzern an 10 Endgeräten 2 Nutzer gleichzeitig arbeiten können benötigt man eine Serverlizenz 2/10 (2 gleichzeitige Nutzer an 10 Endgeräten). Dabei können die Lizenzen hinsichtlich der gekauften Module auch unterschiedlich sein.
  • Konzernlizenzen: Ist für die Nutzung des GAEB-Konverters innerhalb von Terminalserverfarmen oder Load-Ballacingsystemen erforderlich. Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Hotline.


Technische Umsetzung bei Server- und Konzernlizenzen:

  • Wird der GAEB-Konverter auf einem Server-Betriebssystem installiert, erfolgt die Vergabe der Lizenzen/Aktivierungen von einem Lizenzserver. Der Lizenzserver ist ein Windows-Dienst, welcher auf einem beliebigen PC/Server installiert wird und durch einen USB-Dongle gesichert ist. Der USB-Dongle muss nicht zwingend an dem Gerät angeschlossen sein, auf dem der Lizenzserverdienst läuft. Zur Verwaltung des Dienstes sowie zur Kontrolle der Lizenzvergabe gibt es ein ausführbares Programm „Lizenzserver“.
  • Die Installationsanleitung für Mehrplatzsysteme finden Sie hier.