Installation, Aktivierung und Lizensierung

Welche Systemvoraussetzungen benötigt der GAEB-Konverter 9?

Die Systemvoraussetzungen sind stark abhängig von der Größe und der Anzahl der gleichzeitig zu verarbeitenden Dateien. Allgemein kann man sagen, je schneller der Prozessor und je größer der Hauptspeicher umso besser. Um ein flüssiges Arbeiten zu gewährleisten, sollten folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Betriebssystem Windows 7/8/10
  • Festplattenbedarf mind. 150MB
  • Administratorrechte zur Installation
  • Internetverbindung für Produktaktivierung (Ausnahme: Dongle-Lizenzen)
  • Zur Nutzung des Excel-Moduls bzw. zur Ausgabe der EFB-Blätter ist eine installierte Version von Microsoft Excel notwendig. Die Online-/Webversion von Microsoft Excel sowie OpenSource Lösungen, wie z.B. Libre Office oder Open Office werden nicht unterstützt.

Sollte keine Internetverbindung möglich sein, so kann eine E-Mail Aktivierung durchgeführt werden.

Kann das Programm auf einem File- oder Terminalserver genutzt werden? (GAEB-Konverter 9)

Wie gehe ich bei einem Serverwechsel vor? (GAEB-Konverter 9)

Installieren Sie den T&T Lizenzserver mit dem dazugehörenden USB-Lizenzdongle auf dem neuen Server gemäß der Installationsanleitung.

Kopieren Sie Ihre Lizenzdatei „licences.dat“, welche Ihre GAEB-Konverter Lizenzen enthält, in das Verzeichnis „C:\ProgramData\T&T Licence Server\“ des Servers. Schließen Sie den Dongle an und registrieren Sie die neue T&T Lizenzserverinstallation. Erhalten Sie eine Fehlermeldung kontaktieren Sie bitte unsere Hotline per E-Mail info@t-t.de und senden uns ein Screenshot. Sie erhalten dann eine Korrekturdatei, welche die Lizenzdatei der neuen Aktivierung anpasst.

Konfigurieren Sie alle GAEB-Konverter Clients mit den Daten des neuen T&T Lizenzservers.

Wie erfolgt die Produktaktivierung auf einem Einzelplatz-PC? (GAEB-Konverter 9)

Im GAEB-Konverter unterscheiden wir zwischen der Registrierung (Angabe ihrer Kontaktdaten und Generierung einer Installationskennung), Aktivierung (Freischaltung der Software zur Nutzung) und Lizenzierung (Kauf der Software).

Beim ersten Starten des GAEB-Konverters werden Sie aufgefordert sich zu registrieren. Nachdem Sie ihre Firmendaten eingegeben und auf „Online-Registrierung“ geklickt haben, erhalten Sie eine Aktivierung, mit der Sie die Software 7 Tage in vollem Umfang nutzen können. Eine Kündigung der Testaktivierung ist nicht notwendig. Für eine spätere Registrierung rufen Sie im GAEB-Konverter das Menü „Extras/Registrierung“ auf.

Hinweis: Nur nach erfolgreicher Registrierung ist eine Aktivierung der Software möglich.

Ist ihr PC mit dem Internet verbunden, erfolgt die Aktivierung vollautomatisch. Verhindert Ihre Firewall die Kommunikation zwischen dem GAEB-Konverter und unserem Lizenzserver können Sie die Registrierung auch über den Button „E-Mail-Registrierung“ vornehmen und uns die Datei alternativ per Mail zusenden. Die Lizenzdatei, welche Sie angeben müssen liegt standardmäßig in folgendem Verzeichnis:

Windows 7/8.1/10: C:\Users\Public\Documents\T&T Datentechnik GmbH\GAEB-Konverter 9\Licence\GAEB-Konverter 9.client

Unser Lizenzserver sendet Ihnen automatisch die Aktivierungsdatei zurück, welche Sie mittels Doppelklick in den GAEB-Konverter einlesen können.

Haben Sie den GAEB-Konverter ohne Dongle käuflich erworben, erhalten Sie von uns eine Lizenznummer. Um eine Lizenz zu aktivieren, gehen Sie über den Menüpunkt „Extras -> Aktivierung/Lizenzierung“ in das Lizenzformular. Tragen Sie die Lizenznummer in das entsprechende Feld ein und klicken auf „Aktivieren“. Ist ihr PC mit dem Internet verbunden, erhalten Sie die Aktivierung vollautomatisch, andernfalls ist die Aktivierung per E-Mail (siehe Registrierung) möglich .

Haben Sie einen Dongle erworben installieren Sie den Dongletreiber (Dongle darf nicht angeschlossen sein). Stecken Sie im Anschluss den Dongle an und warten bis die Windows-Meldung kommt: “Gerät kann jetzt verwendet werden”. Wird der Dongle erkannt, wird zusätzlich die DongleID angezeigt. Ihre Lizenz ist damit aktiviert.

Wie kann ich den GAEB-Konverter 9 komplett deinstallieren?

Eine komplette Deinstallation des GAEB-Konverters führen Sie wie folgt durch:

  1. Deinstallieren Sie die aktuelle GAEB-Konverter-Installation über die Systemsteuerung Ihres Windows-Systems.
  2. Anschließend löschen Sie das Programmverzeichnis des GAEB-Konverters.
    GAEB-Konverter 9: Standardmäßig ist dieses bei 64-bit Betriebssystemen: “c:\Program Files (x86)\GAEB-Konverter 9\”und bei 32-bit Betriebssystemen: “c:\Program Files\GAEB-Konverter 9\”.
    Dieses Verzeichnis sollte jetzt komplett leer sein. Ist dies nicht der Fall, so löschen Sie den Inhalt bitte manuell.
  3. Gehen Sie in das Verzeichnis “c:\Program Files (x86)\ClientService\” bzw. “c:\Program Files\ClientService\”.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei „UnInstall.cmd“ (Windows-Befehlsskript) und wählen “als Administrator starten”. Damit wird die Deinstallation gestartet und alle Dateien und Ordner werden aus dem Verzeichnis „ClientService“ gelöscht.
    Ist dies nicht der Fall, so starten Sie mit Doppelklick auf die Datei “uninstall.exe” die Deinstallation.
    Sollten noch weitere Dateien im Ordner sein, löschen Sie den Inhalt bitte manuell.
  5. Das Verzeichnis „ClientService“ kann danach ebenfalls gelöscht werden.
  6. Sollte der “TuT Lizensierungs Dienst” bei der Deinstallation des GAEB-Konverters nicht automatisch mitdeinstalliert worden sein. Zu erkennen, dass dieser unter “Apps und Features” noch gelistet ist, so kann dieser auch manuell über die Systemsteuerung deinstalliert werden.
  7. Wenn Sie das Installationspaket des aktuellen GAEB-Konverters nicht mehr auf Ihrem System gespeichert haben, so laden Sie sich dieses für die Installation von unserer Donwloadseite herunter und installieren Sie diesen dann.

Warum soll ich den GAEB-Konverter 9 registrieren?

Nach einer ordnungsgemäßen Registrierung können Sie die Software für 7 Tage kostenlos ohne Einschränkungen testen, da erst bei der Registrierung für die GAEB-Konverter-Installation eine eindeutige Installationskennung (Produktcode) generiert wird, welcher für die Aktivierung der GAEB-Konverter Installation benötigt wird. Ohne Registrierung bzw. nach Ablauf der 7 Tage läuft der GAEB-Konverter im Demo-Modus mit diversen Einschränkungen, die so gewählt sind, dass alle Funktionen des Programmes getestet werden können, aber ein produktives Arbeiten nicht möglich ist.

Bestellung, Kauf, Zahlung und Preise

Was ist der Unterschied zwischen Einzelplatz-, Mehrplatz-, PC-, Dongle-, Server- und Konzernlizenzen? (GAEB-Konverter 9)

Einzelplatzlizenzen werden unterschieden in:

  • PC-gebundene Lizenz: Diese Lizenz kann auf einem PC genutzt werden, denn sie ist an die Hardware des PC gebunden. Ändert sich die Hardware benötigt man einen neuen Aktivierungsschlüssel. Bei geringfügigen Änderungen (z.B. verursacht durch Windowsupdates) wird automatisch von unserem Lizenzserver ein neuer Aktivierungsschlüssel vergeben. Bei größeren Änderungen, oder soll die Lizenz auf einen anderen PC übertragen werden, muss vorher die Aktivierung gesperrt werden. Wenden Sie sich hierzu an unsere Hotline.
  • Dongle-gebundene Lizenz: Diese Lizenz kann auf beliebig vielen PC installiert werden, genutzt jedoch nur an dem PC, an dem der Dongle angeschlossen ist.


Mehrplatzlizenzen
werden unterschieden in:

  • mehrere Einzelplatzlizenzen mit zentraler Datenspeicherung: Hier handelt es sich um kaufmännisch, rabattierte Einzelplatzlizenzen, die auf die gleiche Datenbank (liegt meist auf einem Server) zugreifen.
  • Serverlizenzen: Diese sind zwingend beim Einsatz eines Terminalservers erforderlich. Unterschieden wird hier zwischen der Anzahl der gleichzeitigen Nutzer und der Anzahl der Clients (Endgeräten), von denen aus die Lizenzen genutzt werden können. Beispiel: Soll von 5 Nutzern an 10 Endgeräten 2 Nutzer gleichzeitig arbeiten können benötigt man eine Serverlizenz 2/10 (2 gleichzeitige Nutzer an 10 Endgeräten). Dabei können die Lizenzen hinsichtlich der gekauften Module auch unterschiedlich sein.
  • Konzernlizenzen: Ist für die Nutzung des GAEB-Konverters innerhalb von Terminalserverfarmen oder Load-Ballacingsystemen erforderlich. Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Hotline.


Technische Umsetzung bei Server- und Konzernlizenzen:

  • Wird der GAEB-Konverter auf einem Server-Betriebssystem installiert, erfolgt die Vergabe der Lizenzen/Aktivierungen von einem Lizenzserver. Der Lizenzserver ist ein Windows-Dienst, welcher auf einem beliebigen PC/Server installiert wird und durch einen USB-Dongle gesichert ist. Der USB-Dongle muss nicht zwingend an dem Gerät angeschlossen sein, auf dem der Lizenzserverdienst läuft. Zur Verwaltung des Dienstes sowie zur Kontrolle der Lizenzvergabe gibt es ein ausführbares Programm „Lizenzserver“.
  • Die Installationsanleitung für Mehrplatzsysteme finden Sie hier.

Programmbedienung und Funktionsumfang

Inhaltliche Fragen rund um GAEB und REB

Schulung, Support, Dienstleistungen

Gibt es eine telefonische Hotline für den GAEB-Konverter 9?

Mir dem Kauf unserer Software steht Ihnen unsere Hotline für 30 Tage kostenlos zur Verfügung.

Möchten Sie weiterhin unsere Hotline nutzen, können Sie für monatlich 5,-€ netto zzgl. 1% des Lizenzpreises einen Hotlinevertrag abschließen. Die Mindestlaufzeit beträgt 3 Monate und ist jeweils zum Jahresende kündbar. Der Vertrag verlängert sich automatisch um 1 Jahr, wenn nicht bis zum 30.9. gekündigt wird. Haben Sie mehrere Lizenzen erworben, kann der Hotlinevertrag nur für alle Lizenzen abgeschlossen werden.

Alternativ zum Hotlinevertrag können Sie auch Support-Tickets (gelten für 15 min Support) erwerben. Abgerechnet wird nach Zeit. Die kleinste Kaufeinheit sind 4 Stück á 25,00 € netto.